Wichtiges Wissen für die JAV-Wahl

Mitmachen – Mitreden – Mitbestimmen

Bei der JAV-Wahl sind sowohl die JAV als auch der Betriebsrat gefordert. Ein Wahlvorstand muss bestellt und das richtige Wahlverfahren bestimmt werden. Dann heißt es: Die Wählerliste erstellen, das Wahlausschreiben aushängen – und schon steht der Wahltag vor der Tür.

Schön, dass Du Dich für die Wahl einer Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) in Deinem Betrieb interessierst. Doch wo fängst Du am besten an? Und was musst Du alles beachten? Wir unterstützen Dich bei jedem Schritt Deiner Wahl! Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Infos für Dich zusammengestellt, um eine JAV in Deinem Betrieb zu wählen.

FAQ: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Eigentlich klingt so eine JAV-Wahl recht einfach:
Ganz so einfach ist es jedoch nicht und schnell tauchen die ersten Fragen auf. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen erhältst Du in den folgenden FAQ's

Die Wahl findet grundsätzlich alle zwei Jahre statt, immer in den geraden Jahren vom 1. Oktober bis zum 30. November. Die nächsten JAV-Wahlen starten also am 01.10.2024! Siehe dazu § 64 Abs. 1 S. 2 i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 bis 6 BetrVG.

Die JAV wählen (aktives Wahlrecht zur JAV-Wahl) dürfen die, deren Interessen die JAV vertritt. Also alle jugendlichen Arbeitnehmer, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und alle zu ihrer Berufsausbildung beschäftigten Arbeitnehmer, § 61 Abs. 1 BetrVG

Als Mitglieder der JAV sind alle Arbeitnehmer des Betriebes wählbar, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind (passives Wahlrecht zur JAV-Wahl), § 61 Abs. 2 BetrVG.

Diese Frage beantwortet das Gesetz ganz einfach und unkompliziert in § 62 Abs. 1 BetrVG: 

Wahlberechtigte Beschäftigte Mitglieder der JAV:  

  • 5 bis 20: 1 Mitglied  
  • 21 bis 50: 3 Mitglieder  
  • 51 bis 150: 5 Mitglieder  
  • 151 bis 300: 7 Mitglieder  
  • 301 bis 500: 9 Mitglieder  
  • 501 bis 700: 11 Mitglieder  
  • 701 bis 1000: 13 Mitglieder  

Die regelmäßige Amtszeit der JAV beträgt auf den Kalendertag genau zwei Jahre. Sie beginnt mit Bekanntgabe des Wahlergebnisses, oder, falls zu diesem Zeitpunkt die Amtszeit der alten JAV noch nicht vorbei ist, mit Ablauf von deren Amtszeit.

Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Amtszeit der JAV mal kürzer oder länger als die üblichen zwei Jahre ausfällt. Dies ist dann der Fall, wenn die JAV außerhalb des regelmäßigen Wahlzeitraums gewählt wurde. Wenn nämlich z.B. noch keine JAV im Betrieb existiert oder sich die JAV in der Amtszeit auflöst, dann muss nicht erst bis zum nächsten regelmäßigen Wahlzeitraum (siehe oben) gewartet werden. Es kann sofort eine JAV gewählt werden. Diese ist dann bis zum nächsten regelmäßigen Wahlzeitraum im Amt.  

Achtung!
Das gilt jedoch nicht, wenn die JAV zu Beginn (01.10.) des nächsten regelmäßigen Wahlzeitraums noch nicht ein Jahr im Amt war, § 13 Abs. 3 S. 2 BetrVG. In diesem Fall verlängert sich die Amtszeit der JAV um weitere zwei Jahre. 

Beispiel:
Die JAV ist am 19.01.2024 zurückgetreten. Deswegen haben Neuwahlen stattgefunden mit Bekanntgabe des Wahlergebnisses am 30.03.2024.  

Da die JAV zu Beginn des nächsten regelmäßigen Wahlzeitraums am 01.10.2024 noch nicht ein Jahr im Amt war (Amtsbeginn: 30.03.2024), ist eine neue JAV erst wieder im nächsten regelmäßigen Wahlzeitraum vom 01.10.2024 bis 30.11.2024 zu wählen. 

Nein. Der Betriebsrat muss den ersten Schritt für die JAV-Wahl machen und den Wahlvorstand bestimmen.

Das Gesetz unterscheidet zwischen dem „normalen“ und dem „vereinfachten“ Wahlverfahren. Welches Wahlverfahren in Deinem Betrieb durchgeführt wird, entscheidet der Wahlvorstand. Die Entscheidung ist abhängig von der Anzahl der wahlberechtigten Arbeitnehmer, also der jugendlichen Arbeitnehmer und Azubis. 

Wenn in der Regel zwischen 5 und 100 Wahlberechtigte in einem Betrieb beschäftigt werden, muss im „vereinfachten Wahlverfahren” gewählt werden.  

Das „normale“ Wahlverfahren muss durchgeführt werden, wenn in einem Betrieb in der Regel mehr als 100 wahlberechtigte jugendliche Arbeitnehmer und Auszubildende tätig sind. 

Achtung!
Der Wahlvorstand hat jedoch die Möglichkeit, mit dem Arbeitgeber die Anwendung des vereinfachten Wahlverfahrens zu vereinbaren, wenn im Betrieb zwischen 101 und 200 wahlberechtigte jugendliche Arbeitnehmer und Auszubildende in der Regel tätig sind.

Die JAV-Wahl: richtig vorbereitet - erfolgreich durchgeführt!

icon

Ohne Wissen geht es nicht. Denn eine JAV wird nicht einfach so per Handzeichen gewählt. Das Gesetz hat für die JAV-Wahl einige Vorgaben geschaffen, die beachtet werden müssen. Einen Weg durch den Paragraphendschungel ebnet Dir unser Seminar „Die JAV-Wahl 2024“. Hier lernst Du, wie Du die Wahl zur Gründung einer JAV rechtssicher und erfolgreich durchführst.

Zum Seminar

Jetzt prüfen: Welches Wahlverfahren ist das richtige für mich?

Das Wahlverfahren hängt von der Anzahl der wahlberechtigten jugendlichen Arbeitnehmer und Azubis ab.

Öffne das Feld nach unten und wähle das richtige Wahlverfahren für Deine JAV-Wahl!

Es wird zwingend im vereinfachten Wahlverfahren gewählt.

Zum Wahlverfahren

Es wird im normalen Wahlverfahren gewählt.

Zum Wahlverfahren

Wahlvorstand und Arbeitgeber können vereinfachtes Wahlverfahren vereinbaren.

Zum Wahlverfahren